Speyer, Prof. J[acob] S[amuel]:

Die indische Theosophie aus den Quellen dargestellt. Leipzig, H. Haessel Verlag 1914. VIII, 336 S. Roter OLwd. mit reicher Rücken- und Deckelgoldprägung.

Ackermann V,1302. - Jakobus Samuel Speyer (1849-1913) war ab 1903 Professor für Sanskrit an der Universität in Leiden. - Inhalt: I. Die Vorgeschichte der indischen Theosophie: 1. Die vedische Religion. Opferbräuche. Opfersprüche. Animistische und magische Elemente. 2. Die liturgischen und erklärenden vedischen Bücher. 3. Die vedischen Vorstellungen von der schöpfung. 4. Die vedischen Vorstellungen vom Leben nach dem Tode. II. Was lehrt die indischen Theosophie?: 1. Allgemeiner Charakter der theosophischen Lehrsätze. 2. Die Âtmanlehre der Upanishads. 3. Die Lehre von dem Karma. 4. Sânkhya und Vedânta. 5 .Die Heilslehre des Buddhismus. 6. Die Bhakti und die Bhagavadgîtâ. III. Die Anwendung der indischen Theosophie: 1. Weltentsagung. 2. Tugendbetrachtung und Tapas. 3. Yoga. 4. Durch Yoga erworbene Wunderkräfte. 5. Erreichung des Nirvâna durch Selbstmord? IV. Die indischen Heilslehren und das Abendland: 1. Abendländischer Einfluß auf die indischen Theosophie. 2. Abendländische Theosophie unter indischem Einfluß. Mit Register. - Vorsatz mit Besitzvermerk, mit schwachen Anstreichungen in Bleistift.

Schlagworte: Indien / Hinduismus / Buddhismus / Yoga

Bestellnr. 9102

Preis: 22,00 EUR