Holtschmidt, Friedrich:

Licht und Schatten in der Freimaurerei. Allerlei Betrachtungen. Braunschweig, Druck und Verlag von Friedrich Vieweg und Sohn 1903. VI, [2], 84 S. HLwd. der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild.

Wo.1545. Bayreuth S.62. Dittrich 191. - Lennhoff / Posner Sp.712: „Friedrich Holtschmidt, Bankdirektor in Braunschweig, *1832, † 1911, war Gründer der ‘Braunschweiger Logenkorrespondenz’, in der er tatkräftig für starken Zusammenschluß der deutschen Freimaurer eintrat, Propagator des nach kurzem Bestand eingegangenen ‘Einheitsbundes’, [...]. In Elberfeld in eine Loge der ‘Drei Weltkugeln’ aufgenommen, dann länger als 20 Jahre führendes Mitglied der Braunschweiger Bauhütte ‘Carl zur gekrönten Säule’, Hamburger Systems, gründete er 1901 unter der Großen Landesloge die Loge ‘Zum neuen Tempel’. Holtschmidt veröffentlichte eine Reihe bemerkenswerter freimaurerischer Schriften“. - Verteidigt die „christliche Freimaurerei“ als die „echte uralte und reine Freimaurerei“ und wendet sich gegen die „verschiedenen in neuerer Zeit entstandenen Vereinsbildungen, welche zwar in mancher Hinsicht sich an freimaurerische Formen anlehnen, aber mit dem alten Freimaurerorden nichts gemein haben“ (Vorwort). „Will Wegweiser sein für diejenigen, die das Glück des Maurertums in Übereinstimmung mit ihrer christlichen Überzeugung suchen wollen“ (Wo.). - Einband berieben und gering bestoßen, Titel mit handschriftlichem Besitzvermerk, teilweise gering stockfleckig.

Schlagworte: Freimaurerei / Masonica

Bestellnr. 8603

Preis: 42,00 EUR