Der Roman der XII.

Von Hermann Bahr - Otto Julius Bierbaum - Otto Ernst - Herbert Eulenberg - Hanns Heinz Ewers - Gustav Falke - Georg Hirschfeld - Felix Hollaender - Gustav Meyrink - Gabriele Reuter - Olga Wohlbrück - Ernst v. Wolzogen. Berlin, Konrad W. Mecklenburg vormals Richter’scher Verlag 1909. [Druck von Wilhelm Hecker in Gräfenhainichen. 6.-10. Tausend. Mit 12 Schriftstellerporträts in Holzschnittmanier gezeichnet von H. John Höxter. 430, [7], [1] w. S. OLeinwand-Band mit goldgeprägtem Rücken und Deckeltitel [Einbandgestaltung: Ilna Ewers-Wunderwald].

Zweite Ausgabe, das 1.-5. Tausend erschien ebenda 1909. Zum Einband siehe Harmsen: Farbtafel 16. - Der Verleger Mecklenburg konnte 12 Schriftsteller gewinnen, die sich bereit fanden, jeweils ein Kapitel eines Romans zu schreiben. Jeder Autor hatte sich nur nach den Vorgaben seines Vorgängers zu richten. Der Verleger gab zwar die Namen der Schriftsteller auf dem Titelblatt bekannt, die Reihenfolge, in der sie schrieben, sollte jedoch in einem Preisausschreiben vom Leserpublikum erraten werden. Das 12. Kapitel „Der heimliche Kaiser“ (S.361-396) stammt von Gustav Merink, es „handelt von einem Freimaurer und die Entführung seiner Enkelkinder durch ihn“ (Wo.E.10539). - Mit Silhouetten der XII. In Holzschnittmanier gezeichnet von H. John Höxter. Mit einigen harmlosen Bosheiten versehen von Peter Squentius Vindobonensis (S.407-[431]). - Es fehlt das erste Blatt mit dem Vortitel und dem Vermerk des Druckers.

Schlagworte: Okkulte Romane / Phantastik

Bestellnr. 11011

Preis: 7,00 EUR