Wilhelmsbad -

Rituel concernant la classe des freres ecuyers, de l’ordre. [Braunschweig, Kolb 1784?]. Folio. [330 x 203 mm]. [2] S. [Titel und Inhaltsverzeichnis], 10 S. Geheftet.

Rarität. Nicht in den einschlägigen Bibliographien, Katalogen und Nachschlagewerken verzeichnet, kein Exemplar über KVK in Bibliotheken nachweisbar. - Gehört zum 5. Grad des rektifizierten schottischen Ritus, wie er auf dem Konvent von Wilhelmsbad im Jahre 1782 angenommen wurde, ritualistisch dem 30° im AASR gleichgestellt. Der Landgraf Karl von Hessen-Kassel (1744-1836) hatte diesen Ritus u.a. in Schleswig-Holstein eingeführt, er wurde dort aber nur von wenigen Logen ca. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts bearbeitet. Vorliegender Druck konnte auch in der Fachliteratur nicht gefunden werden. Friedrich Kneisner (Landgraf Carl zu Hessen und seine Wirksamkeit in der deutschen Freimaurerei. 1917) und Walter Hess (Geschichte des Rektifizierten Schottischen Ritus. 2002) kennen diesen Druck nicht. - Das letzte Blatt (S.9/10) nach dem Titel eingeheftet. Gutes Exemplar.

Schlagworte: Freimaurerei / Masonica / Ritualistik / Rektifizierter schottischer Ritus / Lyoner System / Wohltätige Ritter der heiligen Stadt / Chevaliers Bienfaisants de la Cité Sainte (CBCS)

Bestellnr. 10387

Preis: 900,00 EUR